Faszientherapie


Bindegewebe


Das Bindegewebe, auch Faszien genannt, umhüllt und durchzieht alle Muskeln, Organe, Gefäße und Nerven.
Somit organisiert es den Körper räumlich, stützt, formt und hält ihn zusammen. Darüber
hinaus gilt es auch als Transportmedium und dient unter anderem der Weiterleitung von Sauerstoff und Nährstoffen zwischen Gefäßen und Zellen. Auch die Lymphe wird zwischen den Faszien abgeleitet. Diese Flüssigkeit transportiert sowohl Abbauprodukte aus unseren Zellen, als auch wichtige Aufbaustoffe zu den Zellen. Jede Muskelbewegung unterstützt dabei den Transport der Lymphe. Faszien sind ein bandförmiges , sehr reißfestes kollagenreiches Gewebe. Dies bedeutet, dass ein Muskel und damit eine Bewegung nur dann gut funktioniert, wenn das den Muskel umgebende Bindegewebe uneingeschränkt arbeiten kann und somit den Muskel gut mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Das Bindegewebe arbeitet dann optimal, wenn es nicht verklebt ist, keine Unebenheiten aufweist und damit die volle Elastizität und Gleitfähigkeit an den Muskel weitergibt. Verklebungen entstehen durch Bewegungsmangel und einseitiges Training der Muskeln.

Faszienmassage


Inhalt wird erstellt

Faszientaping


Inhalt wird erstellt